Alle Beiträge von Ophilia

Zur Zeit leider kein Polytreff in Mannheim

Hallo ihr Liebenden,

wegen erneuter Fragen, hier noch mal klar:

Es wird in nächster Zeit keine Live-Polytreffs in Mannheim geben, der hierüber organisiert ist. Ich persönlich kann das Risiko leider für mich, für mir Nahestehende und für die Gemeinschaft nicht eingehen und will auch mögliche Infektionen nicht verantworten. Sobald wieder Live-Treffen stattfinden, werden sie auch hier angekündigt.

Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an.

Theodor Fontane

Aber es gibt eine Menge weitere Möglichkeiten sich zu verknüpfen. Wie zum Beispiel unser monatliches Discord-Treffen online. Oder schaut in die zahlreichen Polyamorie-Gruppen auf Facebook rein. Da wurde wohl auch schon von anderer Seite sogar ein Live-Treffen organisiert. Der Frankfurter Polytreff organisiert meines Wissens zum Teil auch mal ein Picknick.

Wer in unsere noch neue, deswegen noch eher kleine Telegram-Gruppe „Polytreff Rhein-Neckar“ will, kann mich gerne anschreiben und ich lade dann ein. Dann könnt ihr euch darüber auch ein wenig austauschen.

Liebe Grüße und bleibt gesund,

Eure Ophilia

Do, 12.03.20, 19:00 Uhr: Polytreff in Mannheim

Hallo ihr Liebenden,

Die Suche nach der Eierlegenden-Woll-Milch-Sau ist einfach weniger stressig, wenn man auf seinem Hof Platz für mehr als ein Tier hat.

Dieser Satz fiel beim letzten Polytreff und ich will ihn hier mit allen teilen, die letztes Mal nicht dabei sein konnten.

Natürlich mit einem Augenzwinkern. Vermutlich würde niemand seinen Partner irgendwelche Tierbezeichnungen geben wollen („Maus“, „Hase“ oder „Spatz“ mal ausgenommen) Trotzdem ist was dran, dass unsere Bedürfnisse alle von einem Partner erfüllt haben wollen. Jedenfalls sagt uns das unsere Kultur, in der wir aufwachsen.

Es gibt diese Vorstellung des Traumprinzen, des einzigen Deckels für meinen Topf, die Hälfte, die mich vervollständigt, etc. Aber was ist, wenn es diesen Einen/diese Eine für mich nicht gibt? Wenn ich zu facettenreich bin, zu viele Interessen habe und vielleicht auch zu viel Liebe für nur eine Person in mir habe. Dann kann Polyamorie und andere offene Liebeskonzepte für manche eine Alternative sein. Lasst uns darüber und andere Fragen beim nächsten Polytreff reden.

Wie immer am zweiten Donnerstag im Monat, diesmal am 12.03. um 19:00 Uhr im:

Wirtshaus UHLAND!
Lange Rötterstrasse 10
68167 Mannheim

Wenn ihr mit dem Auto kommt, dann bringt eventuell etwas Extrazeit zum Suchen eines Parkplatzes mit oder kommt mit den ÖPNV (Haltestelle Alte Feuerwache, Mannheim) – damit ist es super zu erreichen.

Wir sind (meistens) im hinteren Raum. Haltet aber auch die Augen auf. Manchmal müssen wir in den „normalen“ Bereich weichen. Ihr erkennt uns an der schwarzen 8er-Kugel und den Flyern auf dem Tisch. Im Zweifel einfach das immer sehr freunliche Personal fragen. Die kennen uns schon.

Neue und bekannte Gäste sind in unserer gemütlichen Gesprächsrunde herzlich willkommen! Wenn ihr noch ganz neu in der Thematik seid, freuen wir uns über Eure Fragen und wenn ihr alte Hasen seid über Eure Erfahrungen. Und wenn Ihr noch im Vorfeld Fragen habt, dann schreibt uns gerne an.

Liebe Grüße und bis dann,

Eure Ophilia

Do, 13.02.20, 19:00 Uhr: Polytreff in Mannheim

Hallo ihr Liebenden,

bald ist Valentinstag. Zu dem Anlass bin ich neulich über folgenden Spruch gestolpert:

Einen Menschen zu nehmen wie er ist, ist noch gar nichts, das muss man immer.
Die wirkliche Liebe besteht darin, ihn auch zu wollen, wie er ist.

Alain

Ich mag den Spruch sehr. Er erinnert mich daran, dass ich kein Recht habe, meinen Partner zu verändern – von der Fähigkeit mal ganz abgesehen.

Ich glaube, man kann nur an sich selbst Ansprüche erheben und Anforderungen stellen. Und mit dem anderen kann man ins Gespräch gehen, um Lösungen oder Kompromisse zu finden. Aber am Ende ist mein Partner wie er ist – mit all seinen Stärken und auch Schwächen. Und genau so will ich ihn.

Vor vier Jahren, als ich mich noch nicht viel mit Polyamorie auseinandergesetzt hatte, hätte ich das vielleicht nicht so gesehen. Es ist leider ein gängiges Bild, dass man seinen Partner irgendwie formen kann. Aber so verändert Polyamorie allmählich auch mein Denken über die Liebe und ich sehe auch, dass jeder für sich selbst den Weg finden muss, den er in der Liebe gehen will.

In dem Sinne, hoffe ich, dass wir uns beim nächsten Polytreff sehen werden – einen Tag vor dem Valentinstag. Und allen anderen wünsche ich einen liebevollen Valentinstag, am besten mit all euren Herzensmenschen an eurer Seite.

Nächster Polytreff also am 13.02. um 19:00 Uhr im:

Wirtshaus UHLAND!

Lange Rötterstrasse 10

68167 Mannheim

Wir sind in der Regel im hinteren Raum – nach hinten durchgehen und vor den Toiletten rechts. Ihr erkennt uns an der schwarzen 8er-Kugel und den Flyern auf dem Tisch.
In Ausnahmefällen bekommen wir auch nur einen Tisch im mittleren Bereich. Haltet also eure Augen offen.

Wenn ihr mit dem Auto kommt, dann bringt eventuell etwas Extrazeit zum Suchen eines Parkplatzes mit oder kommt mit den ÖPNV (Haltestelle Alte Feuerwache, Mannheim) – damit ist es super zu erreichen.

Neue und bekannte Gäste sind in unserer gemütlichen Gesprächsrunde herzlich willkommen! Wenn ihr noch ganz neu in der Thematik seid, freuen wir uns über eure Fragen und wenn ihr alte Hasen seid über eure Erfahrungen. Und wenn ihr noch im Vorfeld Fragen habt, dann schreibt uns gerne an.

Liebe Grüße und bis dann,

Eure Ophilia

Do, 09.01.20, 19:00 Uhr: Polytreff in Mannheim

Hallo ihr Liebenden,

ich hoffe ihr habt alle die Feiertage gut überstanden und seid gut ins neue Jahr gerutscht.

Und vielleicht gibt es ja auch einige unter euch mit neuen Vorsätzen. Wie zum Beispiel: etwas Neues wagen, weniger eifersüchtig sein, neue Menschen kennenlernen, die Beziehung vertiefen, die eigene Persönlichkeit erweitern…

Wenn dem so ist, dann kann sich die Beschäftigung mit Polyamorie lohnen und natürlich auch der Ausstausch darüber und über andere Beziehungskonzepte. Und das geht auch im neuen Jahr beim Polytreff.

Und der erste im neuen Jahrzehnt ist wie immer am zweiten Donnerstag im Monat, diesmal am 09.01. um 19:00 Uhr im:

Wirtshaus UHLAND!

Lange Rötterstrasse 10

68167 Mannheim

Wenn ihr mit dem Auto kommt, dann bringt eventuell etwas Extrazeit zum Suchen eines Parkplatzes mit oder kommt mit den ÖPNV (Haltestelle Alte Feuerwache, Mannheim) – damit ist es super zu erreichen.

ACHTUNG! Diesmal sind wir nicht im Hinterzimmer, sondern wieder am langen Tisch an der Bar vorbei auf der linken Seite. Wir haben wieder die 8-er Billardkugel und Flyer auf dem Tisch.

Neue und bekannte Gäste sind in unserer gemütlichen Gesprächsrunde herzlich willkommen! Wenn ihr noch ganz neu in der Thematik seid, freuen wir uns über Eure Fragen und wenn ihr alte Hasen seid über Eure Erfahrungen. Und wenn Ihr noch im Vorfeld Fragen habt, dann schreibt uns gerne an.

Liebe Grüße und bis dann,

Eure Ophilia

Do, 12.12.19, 19:00 Uhr: Polytreff in Mannheim

Hallo ihr Liebenden,

Wenn ich erzähle, dass ich polyamor lebe, bekommt ich oft einige Vorurteile zu hören, wenn auch manchmal nur indirekt.

Eines dieser Vorurteile will ich mal heute hier erläutern und was vielleicht dran ist: „Wer nicht-monogam lebt, dem geht es nur um Spaß, Sex, das Verliebt-sein.“

Dabei schwingt manchmal eine Unterstellung mit, dass man eine hedonistische, oberflächige, kurzfristige Motivation hat, sich mit Menschen einzulassen.

Zu Anfang: Ja, solche Menschen soll es geben. Und auch sie dürfen ihre Liebe so leben, wie sie es wollen, solange sie es und andere glücklich macht. Und auch ich hatte kurze Begegnungen, in denen es genau darum ging. Im Moment zu leben und Spaß zu haben.

Aber bei der Polyamorie geht es unter anderem um Langfristigkeit.

Und ja, ich glaube manchmal, dass ich den Geist von „Carpe Diem“ bei unserem Polytreff spüre. Dieses Bedürfnis, das Leben im Jetzt zu umarmen. Und manchmal kann es auch nur darum gehen. Aber den meisten nicht-monogam-lebenden, die ich kenne, geht es um Begegnungen und Beziehungen. Und jeder Mensch, dem man offen begegnet, hat das Potential einen zu prägen, etwas zu lehren, einen zu verändern. Und dass ist alles andere als oberflächlich oder gar kurzfristig.

Bei Polyamorie, geht es um Liebe. In allen Facetten. Und es braucht jedes Mal auch Mut dazu, sich auf jemanden einzulassen. Ein Stück seines Lebens zu öffnen, Zeit und Kraft einzuräumen und dieser Person, die Macht zu geben, das eigene Leben zu verändern. Manchmal bleibt es auch bei einer kurzen Begegnung, aber selten bleibt die Begegnung ohne Spuren.

Zum Schluss noch ein Zitat:

Das Leben ist kurz.
Brich die Regeln, verzeihe schnell, küsse langsam, liebe wahrhaftig, lache hemmungslos und bereue niemals etwas, dass dich zum Lächeln gebracht hat.

Mark Twain

Ich glaube, es nie falsch zu lieben. Wenn man achtsam, respektvoll mit allen Beteiligten umgeht. Und nach meiner Erfahrung, geht es selten darum nur seinen eigenen Spaß zu maximieren, sondern um wahrhaftige Begegnungen.

In diesem Sinne. Wenn ihr andere Menschen kennenlernen wollt, die dieses Abenteuer schon eingegangen sind oder auch ganz am Anfang stehen, dann kommt gern zum nächsten Polytreff.

Der nächste in Mannheim ist wie immer am zweiten Donnerstag im Monat, diesmal am 12.12. um 19:00 Uhr im:

Wirtshaus UHLAND!

Lange Rötterstrasse 10

68167 Mannheim

Wenn ihr mit dem Auto kommt, dann bringt eventuell etwas Extrazeit zum Suchen eines Parkplatzes mit oder kommt mit den ÖPNV (Haltestelle Alte Feuerwache, Mannheim) – damit ist es super zu erreichen.

Wir sind im hinteren Raum, ihr erkennt uns an der schwarzen 8er-Kugel und den Flyern auf dem Tisch.

Neue und bekannte Gäste sind in unserer gemütlichen Gesprächsrunde herzlich willkommen! Wenn ihr noch ganz neu in der Thematik seid, freuen wir uns über Eure Fragen und wenn ihr alte Hasen seid über Eure Erfahrungen. Und wenn Ihr noch im Vorfeld Fragen habt, dann schreibt uns gerne an.

Liebe Grüße und bis dann,

Eure Ophilia