„Unter Künstlern ist Polyamorie weit verbreitet“

Hallo, mein Name ist Tom*, ich bin 37 Jahre alt und lebe polyamor. Ich führe zwei Liebesbeziehungen zugleich, beide Partner wissen voneinander und sind befreundet. Den Rest müsst ihr raten. Bin ich eher…

a) Facharbeiter und lebe in einer Mietwohnung?

b) Diplom-Kunsttherapeut und lebe in einem gemeinschaftlichen Wohnprojekt in Berlin?

Auflösung:
Manche würden jetzt mit Antwort b) liebäugeln, aber das ist die unwahrscheinlichere Option. Warum?
Sie lassen sich von der präzisen Beschreibung des Kunsttherapeuten zu dem gedanklichen Schnellschuss verleiten, daß die Geschichte glaubhafter sei, nur weil sie reicher mit Details ausgeschmückt ist und den immer mal wieder gehörten Zusammenhang zwischen Künstlern und Polyamorie herstellt. Vielleicht finden sie polyamorie auch aussergewöhnlich und nehmen an, daß mein sonstiges Leben auch mit vielen aussergewöhnlichen Details aufwarte.

Es gibt in den Mietwohnungen der Welt Millionen von Facharbeitern, während Du wahrscheinlich an einer Hand abzählen kannst, wieviele Diplom-Kunsttherapeuten in Berlin in gemeinschaftlichen Wohnprojekten leben. Wenn ich polyamor lebe und Dir davon erzähle, ist es also statistisch viel wahrscheinlicher, daß ich Facharbeiter bin und in einer Mitwohnung lebe. Vielleicht sogar im Haus direkt nebenan.

*Tom ist frei erfunden
CC BY-NC-SA

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s